Neu. Seit 1898.

Kälberhalle | Hasenbräuhaus

Im Oktober 1900 wurde der Augsburger Schlacht- und Viehhof eröffnet. Gebaut wurde zeittypisch nur mit besten Materialien, die gut und gerne eine halbe Ewigkeit überdauern. Alle Gebäude waren mit reichlich Klinkerornament, Stahl und Glas verziert. Eine sogenannte Generalsanierung in den 70er Jahren zerstörte vieles, was im Zuge der aktuellen Sanierung zum großen Teil wiederhergestellt wurde.

Im Jahr 2007 begann die Dierig Holding AG als neuer Eigentümer, die denkmalgeschützte Anlage für eine zeitgemäße Nutzung zu sanieren. Fast sieben Millionen Euro verschlang dabei allein die Renovierung und Einrichtung der Kälberhalle. Das wohl schönste Gebäude im Alten Augsburger Schlachthof wurde zur neuen Braustätte der Hasen-Bräu. Einen großen Teil der ca. 1.700 m² großen Halle nimmt das Restaurant "Kälberhalle - Augsburger Brauhaus Zum Hasen" ein. Die Gastronomie ist für etwa 400 Sitzplätze ausgelegt, bei Veranstaltungen finden bis zu 1.000 Besucher Platz.

 

Mehr Info unter www.kaelberhalle.de

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen